Freitag, 19. Dezember 2014

Mandel-Zimt-Zupfbrot

Ruhig war es hier in der letzten Woche... 

Weihnachten naht und wir gönnen uns ein bisschen Ruhe. Wie steht es bei euch? Sucht ihr noch nach den letzten Geschenken und lauft von Weihnachtsfeier zu Weihnachtsfeier? Oder haltet ihr es auch ganz entspannt?

Für eine Weihnachtsfeier zu der jeder etwas mitbringen soll, haben wir heute etwas vorbereitet, was wir gerne mit euch teilen möchten. Wenn man sich im Internet so umschaut, hat es jeder schon mal gemacht... Wir nicht - es ist eine persönliche Premiere. Ob es bei der Feier morgen so richtig gut ankommen wird...? Wir werden sehen.

Es ist ein Zupfbrot oder auch Pull-Apart-Bread, wenn man es englisch mag. Nach der ersten Verkostung (im Extraförmchen aus "Resten" gebacken), lautet das Fazit "Geschmackstest bestanden".


Das Extraförmchen war ja echt hübsch, aber leider schon weggenascht als die Kamera die Küche erreichte... So müsst ihr euch mit Fotos des großen Brotes begnügen.


Mandel-Zimt-Zupfbrot

Zutaten: 

Teig:
  • 200 ml Milch (zimmerwarm)
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 120 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 2 EL gemahlene und gesiebte Mandeln
  • 100 g Butter (zimmerwarm)
Füllung:
  • 120 g Butter
  • 4 EL gemahlene Mandeln
  • 4 EL Zucker
  • 1 gestrichener EL Zimt

Zubereitung:

  1. Hefe in der Milch auflösen und einen EL Zucker dazugeben, dann ca. 5 min gehen lassen.
  2. Zucker, Mehl, gemahlene Mandeln und Butter hinzufügen und zu einen glatten Teig kneten. In einer Schüssel abgedeckt beiseite stellen (ca. 30 min).
  3. Für die Füllung die Butter schmelzen und mit den anderen Zutaten verrühren.
  4. Den Teig ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Den Teig in Streifen schneiden (ca. 2-3 cm schmaler als eure Kastenform) und die Streifen aufeinander stapeln.
  5. Die gestapelten Streifen in etwa 4-5 cm hohe Rechtecke schneiden.
  6. Die Kastenform fetten und mehlen und dann die gestapelten Rechtecke hineinstellen. 
  7. Wenn noch etwas Füllung übrig ist, könnt ihr die Reste jetzt auf die stehenden Rechtecke in der Form geben. 
  8. Der Teig sollte jetzt in der Form an einem warmen Ort noch ca. 30-45 min gehen. Wenn er in eurer Küche nicht aufgehen will, gebt ihn noch einige Minuten bei etwas weniger als 50°C in den Ofen.
  9. Zupfbrot bei ca. 180°C für etwas 40 Minuten in den Ofen geben. Gut aufpassen, denn sonst wird es schnell zu dunkel. In der Mitte der Backzeit könnt ihr noch etwas Zucker über das Brot streuen. 


Bei uns wird es sowas in Zukunft öfter geben, gerne auch mal deftig zum Grillen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, von dir zu lesen, also lass uns ruhig einen Kommentar da!